Fr. 14. Februar: Film: „Frauen, bildet Banden!“ – Eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora

Dokumentarfilm über die Rote Zora und den militanten Frauenwiderstand in den 70ern und 80ern in der BRD (77 min.), FrauenLesbenFilmCollectif Las Otras 2019.

Die „Rote Zora“ war in den 1970er und 1980er Jahren eine militante Frauengruppe in der BRD, die sich klandestin organisierte. Ihre Aktivitäten richteten sich u. a. gegen die alltägliche Gewalt gegen Frauen, gegen Gen- und Reproduktionstechnologien, Bevölkerungspolitik und internationale Ausbeutungsbedingungen. Erzählungen von verschiedenen Zeitzeuginnen, Interviews mit einer Historikerin und ehemaligen Zoras lassen die Geschichte der „Roten Zora“ und der damaligen Frauenbewegung wieder lebendig werden. Anwesend ist eine der Filmemacherinnen – im Anschluß gibt es die Möglichkeit, mit Ihr über den Film zu sprechen.

Fr. 14. Februar 2020, ab 19:00 Uhr, offen ab 18:30 Uhr

Bücher in der Gustav-Landauer-Bibliothek

[Cover „Früchte des Zorns 1“]
[Cover „Früchte des Zorns 2“]
[Cover „Stadtguerilla, bewaffneter Kampf in der BRD und Westberlin“]
[Cover „Stadtguerilla, bewaffneter Kampf in der BRD und Westberlin“]
[Cover „Asia’s unknown uprisings 1“]