Fr. 7. Oktober: Antifa-Café: Keine Opfer sondern Täterinnen

Antifa-Café im Trotz Allem – jeden 1. Freitag im Monat; ab 19:00 Uhr geöffnet; 20:00 Uhr Beginn: Wideystraße 44, 58452 Witten

Vortrag über die rechte Frauengruppe Lukreta

Nicht selten laufen rechte Aktivistinnen unter dem Radar von antifaschistischer Beobachtung. Und das liegt keinesfalls daran, dass es sie nicht gibt oder dass sie irrelevant sind. Vielmehr werden rechte Aktivistinnen immer noch verharmlost und ihnen wird Friedfertigkeit zugeschrieben. Ein fataler Trugschluss, den nicht zuletzt Beate Zschäpe widerlegte. Auch die Aktivistinnen von Lukreta zeigen, wie gewaltvoll, ideologisch gefestigt und durchaus erfolgreich rechte Aktivistinnen agieren.

Fr. 7. Oktober: Antifa-Café: Keine Opfer sondern Täterinnen“ weiterlesen

Fr. 23. September: Rechte Hegemonie – Wie Neonazis ostdeutsche Gemeinden kapern

[Wahlplakat von „Der III. Weg“ mit der Forderung „Hängt die Grünen“]

Gibt es ein Ost-West-Gefälle beim Rechtsradikalismus in der BRD? Vieles deutet darauf hin: Bei den Bundestagswahl 2021 hatte die AfD im Westen hohe Wahlverluste, im Osten dagegen konnte sie bei den Direktmandaten kräftig zugewinnen. Verschiedenste faschistische Organisationen wie der III. Weg, eine Kleinstpartei mit klarer nationalsozialistischer Programmatik, sind in ostdeutschen Kleinstädten verankert. Aber dieser sogenannte ostdeutsche Rechtsradikalismus hat sich vielerorts erst durch massive Zuzüge aus dem Westen entfalten können.

Fr. 23. September: Rechte Hegemonie – Wie Neonazis ostdeutsche Gemeinden kapern“ weiterlesen

Do. 8. September: Zweites Treffen zur Planung sozialer Proteste

Schriftzug: Organisieren gegen die Krise

Wir laden zum zweiten Treffen ein, um Proteste gegen die steigenden Lebensmittel-, Energie- und Mietpreise zu planen. Wir wollen für eine konkrete Verbesserung der Lebenssituation der Menschen kämpfen, Proteste gegen die Bundesregierung organisieren und linke Antworten den rechten Scheinlösungen entgegensetzen. Dafür brauchen wir eure Unterstützung! Überlegt euch, wie ihr euch einbringen wollt und kommt rum.

[Icon Mobilizon]

Do. 8. September 2022, 19:00 Uhr

Do. 8. September: Zweites Treffen zur Planung sozialer Proteste“ weiterlesen

Do. 25. August: Organisieren gegen die Krise

Schriftzug: Organisieren gegen die Krise
[Icon Mobilizon]

Auf dem „Sommerfest auf dem Ossietzkyplatz“ wurde folgende Rede vorgetragen und mit ihr zu einem Treffen zu Preissteigerungen, höheren Miet- und Nebenkosten am Donnerstag, den 25. August 2022 um 19:00 Uhr im Trotz Allem eingeladen.

Guten Tag alle zusammen, schön, dass ihr alle da seid.

Ich halte heute hier eine Rede im Namen des soziokulturellen Zentrum Trotz Allem.

Das Trotz Allem ist ein seit 1999 existierendes selbstorganisiertes Zentrum. Es ist ein Ort, wo sich Menschen ungezwungen und frei von kommerziellem Druck treffen können. Hier finden regelmäßig Vorträge, Workshops und kulturelle Angebote zu unterschiedlichen Themen statt. Das Trotz finanziert sich auschließlich über persönliche Spenden, ist somit geschützt vor Parteinahme. Wer Interesse hat, mal vorbeizuschauen, kann gerne zum gemeinsamen Plenum kommen. Das findet jeden Donnerstag um 20:00 Uhr statt.

Do. 25. August: Organisieren gegen die Krise“ weiterlesen

Di. 30. August: Graue Wölfe, DİTİB, Millî Görüş & Co. – Religiöser Nationalismus auf dem Vormarsch?

Graue Wölfe, DİTİB, Millî Görüş & Co. – Religiöser Nationalismus auf dem Vormarsch? – Teil 2 – Ismail Küpel über „Die kurdische Frage in der Türkei: Über die gewaltsame Durchsetzung von Nationalstaatlichkeit“ – Vortrag am Dienstag, 30. August 2022 im Trotz Allem, Wideystraße 44, Einlass 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr

Zweiter Teil der Vortragsreihe, heute Ismail Küpeli über „Die kurdische Frage in der Türkei: Über die gewaltsame Durchsetzung von Nationalstaatlichkeit“

Der Konflikt zwischen der Türkei und der kurdischen Bevölkerung hat eine lange und verwobene Geschichte. Um die gegenwärtigen Spannungen und die Konsequenzen der staatlichen Politik verstehen zu können, ist ein Blick in die Vergangenheit unumgänglich. Ismail Küpeli nimmt sich dieses Komplexes an und analysiert vor dem Hintergrund der historischen Entwicklungen die autoritäre und gewaltsame Durchsetzung von Nationalstaatlichkeit in der Türkei.

Di. 30. August: Graue Wölfe, DİTİB, Millî Görüş & Co. – Religiöser Nationalismus auf dem Vormarsch?“ weiterlesen

Sa. 13. August: Von Frau zu Frau: Besuch der Ausstellung „Simone de Beauvoir und ‚Das andere Geschlecht‘“

[Schwarzweiß-Foto: Simone de Beauvoir]

Die Frauengruppe des Trotz Allem fährt nach Bonn in die Bundeskunsthalle und besucht die Ausstellung „Simone de Beauvoir und ‚Das andere Geschlecht‘“. Die Veranstaltung ist nur für Frauen.

[Icon Mobilizon]

Sa. 13. August 2022

Sa. 13. August: Von Frau zu Frau: Besuch der Ausstellung „Simone de Beauvoir und ‚Das andere Geschlecht‘““ weiterlesen

Sommerfest 2022

Plakat: Trotz Allem – Sommerfest 2022; 20. August, 14:00–22:00 Uhr, Ossietzkyplatz, Witten; Musik: Elephant Impression, Aniyo Kore; Küche für alle; perspektivische Zeichnung des Umfelds des Ossietzkyplatzes. Die so genannte „Friedenseiche“ ist übergroß und überspannt das ganze Viertel. In ihr sind einige Baumhäuser aufgebaut.

Das „Trotz Allem“ lädt ein zum Straßenfest auf dem Ossietzkyplatz

Nach der Unterbrechung wegen der Corona-Pandemie findet in diesem Jahr endlich wieder das Straßenfest des sozio-kulturellen ZentrumsTrotz Allem“ statt. Unter dem Schirm der fast 200 Jahre alten „Friedenseiche“ schafft das Fest einen Ort für Begegnungen und Gespräche, für Unterhaltung und Kultur. An diesem Tag ist der Ossietzkyplatz autofrei und vermittelt einen Eindruck davon, wie lebenswert unsere Stadt sein könnte. Geboten werden leckere Kleinigkeiten aus der „Küche für Alle“. Weitere Speisen, Gebäck oder Süßes für das Mitbring-Buffet sind willkommen. Ein Cocktail– und ein Bierstand und selbstverständlich alkoholfreie Getränke runden das Angebot ab. In den Abendstunden spielen einige Bands auf, darunter Aniyo Kore und Elephant Impressions aus Dortmund.

Das „Trotz Allem“-Straßenfest lebt vom Engagement der Beteiligten. Vieles gibt’s umsonst. Was Geld kostet, ist so billig, dass niemand ausgeschlossen wird. Das „Trotz Allem“-Straßenfest ist ein Fest der Begegnung und der Freude, ohne Werbung und Kommerz.

[Icon Mobilizon]

Sa. 20. August 2022, von 14:00 bis 22:00 Uhr, Ossietzkyplatz

„Sommerfest 2022“ weiterlesen

Fr. 5. August: Antifa-Café

Antifa-Café im Trotz Allem – jeden 1. Freitag im Monat; ab 19:00 Uhr geöffnet; 20:00 Uhr Beginn: Wideystraße 44, 58452 Witten

Klassenkämpferischen Feminismus anpacken! – von der Suche nach einer Praxis feministischer Basisarbeit

Bei der Veranstaltung stellt Fem:in Ruhr einige Grundsätze ihrer Organisierung vor und eröffnet eine Diskussion über die Notwendigkeit, klassenkämpferischen Feminismus zu organisieren.

Fem:in Ruhr ist eine revolutionäre feministische Organisation im Aufbau, die sich zum Ziel gesetzt hat, eine feministische Klassenpolitik umzusetzen. Das bedeutet, sich anhand von Alltagsproblemen, mit der Nachbarschaft, auf der Arbeit, im Alltagsleben zu organisieren, um gemeinsamen Bedürfnisse und unsere Wünsche kollektiv durchzusetzen. Dazu bringt Fem:in Ruhr eine feministisch revolutionäre Perspektive in lokalen sozialen Kämpfen ein und stößt Prozesse der Selbstorganisierung in Dortmund an.

[Icon Mobilizon]

Fr. 5. August 2022, ab 19:00 Uhr geöffnet, Beginn der Vortrags 20:00 Uhr, mit KüfA

Veranstalter: Antifa-Café Witten und SDJ – Die Falken Hagen

Fr. 5. August: Antifa-Café“ weiterlesen